Wachstum bei Onlinegames bestätigt YEPS! Ausrichtung

Mai
17
2017

Wachstum bei Onlinegames bestätigt YEPS! Ausrichtung

Gut schaut’s aus für die Branche, gerade im Großen und Ganzen betrachtet. Der Digital Market Outlook der Kollegen von Statista.de prognostizieren in ihrem aktuellen Marktausblick ein Spielerzuwachs von 557,3 Mio. in 2015 auf 707,9 Mio. in 2020 allein im weltweiten Online-/Browsergame Segment. Die aktuellen Zahlenwerke bestätigen die Ausrichtung des YEPS! Gamestudios, voll und ganz auf Midcore-MMOs zu setzen, die online und plattform-unabhängig zugänglich sind.

diagramm_spieler_2014-2020
Quelle: Statista 2015 Digital Market Outlook

Auch die durchschnittliche Umsatzerwartung pro User/Jahr steigt weiter: Mit zukünftig über 20 EUR pro Spieler pro Jahr lassen sich die Einnahmemöglichkeiten gut darstellen. Jedoch ist zu beachten, dass gerade hier „die Musik“ drin ist, also der Spielentwickler die Zügel in der Hand, bzw. die Strategie im Konzept hält. Denn die bekannten Monetarisierungs-Modelle sind häufig ausgelutscht und die dazugehörigen Games werden von vielen Spielern nicht mehr als Unterhaltung, Spaß und Wettbewerb wahrgenommen, sondern als langweilig oder sogar als Abzocke. YEPS! hält dagegen und entwickelt Premium-Mechanismen, die keinen direkten Spielvorteil bieten, aber doch enorm begehrenswert sind. Unser Modell ist zeitgemäß, nachhaltig und beliebt in unserer Zielgruppe.

diagramm_umsatz_2014-2020
Quelle: Statista 2015 Digital Market Outlook

Die aktuellen Statistiken bestätigen die Ausrichtung von YEPS!, nicht nur auf mobile Games zu setzen – wie es in der Gamesbranche gerade total trendy ist – und bereitet uns erst recht große Freude, mit einem eigenen Konzept und einem neuen Game frischen Wind in den Markt zu pusten. Die Diskussion mit den Spielern und die Orientierung an deren „Spaßpuls“ verstehen wir dabei als elementare Aufgabe: Unsere Detail-Verliebtheit fürs Spieldesign und viel Fingerspitzengefühl bei den Premium-Features werden sich auszahlen und mittelfristig betrachtet echte Fans generieren – das ist es, was uns antreibt.

„Es müssen mehr frische, unterhaltsame, bizarre Ideen her, mehr Mut, das zu tun, was uns selber Spaß macht, dann werden wir die Spieler besser verstehen und die Spieler gerne weiterspielen – und letztlich auch gerne Geld ausgeben, für ein ehrliches Produkt, an das sie glauben“, so auch die klare Aussage von Frank Lukaschewski, CEO und Lead Gamedesigner des YEPS! Gamestudio zum Thema Marktprognose und Premium Content im Free2Play-Segment.

Die Zahlungsbereitschaft für qualitativen Unterhaltungscontent im Internet steigt stetig an. Siehe den letzten Quartalbericht der Musikindustrie, auch hier überstiegen die Umsätze des Digital-/Streamingvertriebs erstmalig den der Tonträger in Deutschland in 2015 auf insgesamt 242,2 Mio. EURO. (Quelle: http://www.musikindustrie.de)

Im Vergleich hierzu das Chart des BIU Bundesverband Interaktiven Unterhaltungsindustrie aus dem GfK Consumer Panels für die deutsche Spielbranche:

Quelle: BIU Bundesverband Interaktive Unterhaltungsindustrie, GfK2016

Quelle: BIU Bundesverband Interaktive Unterhaltungsindustrie, GfK2016

About YEPS! Public Relations

©Presse und Öffentlichkeitsarbeit der YEPS!® GmbH, alle Rechte vorbehalten.

2 comments

  • Mai 18, 2016 @ 13:16 pm

    Weise Worte.
    Auf eine erfolgreiche Zukunft!

    Antworten
  • Mai 17, 2016 @ 19:37 pm

    Sehr guter Artikel! Vielen Dank für diesen Beitrag, welcher zeigt, dass Browsergames auf dem aufsteigendem Ast sind. Es macht einfach riesig viel Spaß überall auf der Welt übers Internet genau diese Games spielen zu können.

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar